Es ist geschafft!

Die Freie Waldorfschule Rheine öffnet zum kommenden Schuljahr 2017/18 ihre Türen!

Nach zwei Jahren intensiver Vorbereitung mit großem Einsatz und Anstrengungen, durften wir am Mittwoch dem 12.07. unsere Schulgenehmigung für die Waldorfschule Rheine von der Bezirksregierung entgegen nehmen.

Gemeinsam mit unseren Gründungslehrern Frans Veenstra und Zsuzsanna Droste-Balassa starten wir mit einer kombinierten 1./ 2. und einer 3./4. Klasse in das erste Schuljahr. Das Konzept der Doppelklassen haben wir für die Anfangszeit gewählt, um den entsprechenden Anfragen und Bedürfnissen der Schüler und Eltern gerecht werden zu können.

Der Schulmorgen sieht einen gemeinsamen musikalisch-bewegungsmäßigen Morgenkreis der ganzen Schülerschaft vor. Im Anschluss daran werden die Schüler der 1./2. Klasse mit ihrem Klassenlehrer Herr Veenstra sogenannten Hauptunterricht haben mit lesen, rechnen, zeichnen, aquarellieren usw., während die Schüler der 3. und 4. Klasse Unterricht bei den verschiedenen Fachlehrern haben mit Fremdsprache, Handarbeit. Musik, Eurhythmie, Sport. Im zweiten Teil des Vormittags werden die Unterrichtseinheiten entsprechend getauscht. Für die nötige Binnendifferenzierung zwischen Jahrgängen, sorgt ein zusätzlicher Kollege/Kollegin im Unterricht, so dass die Schüler entsprechend ihrer Altersstufe unterrichtet werden können. Wöchentliche sogenannte Wald-Stunden, sowie ein abwechslungsreiches Übermittagsangebot fördern Gemeinschaft und bereichern das Unterrichtsprogramm.